Afrikatag 2015

Wir geben alles.
Wir geben alles.

Zum Ausklang des Schuljahres veranstaltete die Liebfrauenschule am Donnerstag, den 25.06.15 erneut einen Afrika – Tag zur Stärkung des Projektes der Partnerschaft mit dem Internat Lar Cristo Rei in Jeçua / Mozambique.
Michael Nieborg, Organisator des Sponsorenlaufs für die Fünft- bis Siebtklässler, freute sich über ein kleines Jubiläum: „Der Afrika-Tag in dieser Form wird heute zum zehnten Mal durchgeführt“.
Die Liebfrauenschule bemüht sich im Verlauf des gesamten Schuljahres mit kleineren und größeren Aktionen um die finanzielle Unterstützung seiner Partnerschaft, dabei nimmt der Afrikatag längst die zentrale Rolle ein. Alle Einnahmen dieses Tages werden, wie auch in den Jahren zuvor, direkt in die Partnerschaft fließen.

Die stellvertretende Schulleiterin Christiane Schabos organisierte wieder den Arbeitstag für die 8er und 9er Klassen. Die nämlich tauschten für einen Tag ihr Klassenzimmer gegen einen Platz in der Arbeitswelt. Egal ob beim Rasen mähen, Büroarbeit, im Handwerksbetrieb oder auf dem Schulhof bei der Innenreinigung von Autos, den Lohn spendeten die Schülerinnen und Schüler zugunsten unseres Afrika-Projektes.

Nicht zu vergessen, die "Versorger", Mitglieder der Schülerfirma, die die Läuferinnen und Läufer mit Getränken versorgten  und die "Kümmerer", Mitglieder des Schulsanitätsdienstes, die auf der Strecke durchs Stevertal patroullierten und kleinere Wehwehchen versorgten.

Allen, die zum Gelingen des Afrikatages beigetragen haben, ein "Herzliches Dankeschön"