Darstellen und Gestalten Tag

Die DG 7-Gruppe beim Slowmotion-Lauf.
Die DG 7-Gruppe beim Slowmotion-Lauf.

Dieser Tag (Freitag, 13.3.2020) bleibt allen Mitwirkenden in Erinnerung! Nicht nur deswegen, weil sich an diesem Tag die Nachrichten immer schneller werdend zuspitzten was den Umgang mit der Pandemie betraf. Oder weil wir seitdem im Ausnahmezustand sind, was die Schule betrifft: Noch nie habe ich es erlebt, dass der Schulbetrieb eingestellt wurde!

Aber vorher haben alle Mitwirkenden der Darstellen und Gestalten Kurse von Klasse 6 bis Klasse 9 drei wunderbare Stunden der gegenseitigen Präsentationen erlebt.

Begonnen haben wir mit einem gemeinsamen WARM UP: ein Kissenrundlauf und ein Wettbewerb der Motivationsrufe wie in einem battle, es machte unser Körper warm und unsere Stimmen aktiv. Gewinner waren wir alle!

Die Lerngruppe DG 6 begann auf der Bühne mit einer Beschimpfungsmaschine und lud anschließend die Zuschauer ein, einen weiteren Begriff vorzuschlagen, der in eine spontane Maschine führte. Tiere wurden daraufhin in einer Maschine zusammengeführt. Passende Bewegungen und Geräusche begleiteten die Gesamtgruppen Darbietung.

Die vier Elemente bekamen anschließend miteinander zu tun. Feuer, Wasser, Luft und Erde zeigten, wie sie aufeinander reagierten, wie sie sich beeinflussten oder bekämpft wurden. Eindrucksvolle selbstgestaltete Halbmasken betonten die vier Gruppen und machten sie ersichtlich. Zunächst strich der Wind als Lufthauch über das Land, die Erde, die mit einer Folie bedeckt war. Die Luft brachte diese Folie in Bewegung und erzeugte Windgeräusche, bis dieser Luftwirbel sich beruhigte und ganz still wurde. Wasser breitete sich in Form von Regentropfen über das Land aus und brachte Pflanzen aus der Erde hervor. Feuerflammen erstickten diese Pflanzen, bzw. vernichteten sie. Das heranbrausende Wasser wiederum löschte die Flammen. Und der Kreislauf der vier Elemente hätte von vorne beginnen können.

Zum Einstieg in die Präsentation der DG 7-Gruppe ging es um Spiegelbewegungen im Alltag. Zwei Mädchen stellten hier sehr synchron aufeinander abgestimmt das Aufstehen am Morgen zur Musik „Birds“ dar. Ebenso beeindrucken konnte die ganze Gruppe mit ihrem Slowmotion – Lauf, es schien, als würden sie mit Blick in die Ferne nie ans Ziel kommen können. Die Miniimprovisationsszenen und das Gruppenstandbild mit Hut zeigten eher den lustigen Umgang mit diesem Requisit. Auch in dem Gruppentanz „High Hopes“ mit Seifenblasen war die gute Gruppenstimmung spürbar.

Die Lerngruppe DG 9 hatte sich mit dem wortsprachlichen Schwerpunkt beschäftigt und brachte drei Texte in Form eines poetry slam zu Gehör. Der Schlussapplaus legte den Sieger, bzw. die Siegerin fest. Drei sehr unterschiedliche, zum Teil sehr persönliche und mit Leidenschaft vorgetragene Texte begeisterten das Publikum.

In der Auseinandersetzung mit dem bildsprachlichen Schwerpunkt, der Selbstinszenierung nach Cindy Sherman, entstanden Selbstinszenierungen der Schülerinnen und Schüler (mit Zukunftsvisionen), die sie auch auf die Bühne brachten: Ein Sich-Ausruhender- Faulenzer, eine Achterbahnbetreiberin, Hobbyköchinnen.

Für die 8er DG-Gruppe war im musiksprachlichen Bereich das Erstellen eines Hörspiels mit verschiedenen Figuren in einer Geschichte, selbsterzeugten Geräuschen und unterlegter Musik lange Thema des Unterrichts gewesen. Nun konnte das Publikum mit geschlossenen Augen und offenen Ohren eine seltsame Hochzeit und die mysteriöse Stimmung in einem unheimlichen Haus erleben.
Ein letzter Höhepunkt des DG Tages waren die vielen selbst entwickelten Tanzgestaltungen mit dem Requisit Stuhl in 2er oder 3er Gruppen. Mit fantasievollen Bewegungen und viel Gefühl bewiesen die 8er Mädchen ihre Ausdrucks- und Gestaltungsfähigkeiten den begeisterten Zuschauenden.

Ein Dank gilt hier den Mädchen des 10 DG Kurses, die die Mitwirkenden in Motivation und Konzentration für ihre Bühnenauftritte und das aufmerksame Zusehen unterstützt haben.

Nun stehen die DG Stunden voller dichter Eindrücke an diesem letzten Schultag im vollen Kontrast zu den vielen Tagen der geschlossenen Liebfrauenschule.
(die Lerngruppen DG 6 und 9 werden von Frau Saget geleitet, die Lerngruppen DG 7 und 8 von Frau Westhoff)

Von: Angela Saget und Regina Westhoff