Schulseelsorge

Schulseelsorgerin
Schulseelsorgerin

„Schule – Seele – Sorge“ das ist das Anliegen der Schulseelsorge.  Schulseelsorge bemüht sich, die Schule als Lebensraum so zu gestalten und erfahrbar zu machen, dass sich die Menschen, die hier leben und arbeiten – SchülerInnen, LehrerInnen, Eltern, Angestellte – wohl fühlen, angenommen und aufgehoben wissen. Schulseelsorge begleitet die Menschen in persönlichen Fragen, bei Problemen im schulischen oder sozialen Umfeld, in Situationen von Trauer und Leid. Schulseelsorge möchte die Menschenfreundlichkeit Jesu Christi im Raum von Schule erahnen und erfahren lassen.
Schulseelsorge an der Liebfrauenschule Nottuln
Mein Name ist Mechthild Rensing, ich bin Pastoralreferentin und als hauptamtliche Schulseelsorgerin mit 10 Stunden in der Woche für diesen Bereich vom Bistum Münster beauftragt.
Ich bin verheiratet und lebe mit meinem Mann, der auch Pastoralreferent und Schulseelsorger ist, und unseren drei Kindern in Dülmen.
  Angebote und Aufgaben
In meiner Arbeit an der Liebfrauenschule bin ich Ansprechpartnerin für SchülerInnen, LehrerInnen, MitarbeiterInnen und Eltern. Als Schulseelsorgerin arbeite ich eng mit den Kollegen und Kolleginnen unserer Schule zusammen.
Zu meinen regelmäßigen Angeboten gehört das „Schülercafe“, das jeden Dienstag und Mittwoch in der 1. großen Pause in R 311 stattfindet. Hier können Schülerinnen und Schüler gemeinsam ihre Pause gestalten und spielen, malen, frühstücken, erzählen ... .
Zu diesen Zeiten bin ich immer dort erreichbar.
Gemeinsam mit den KollegInnen werden geprägte Zeiten im Kirchenjahr (Adventszeit, Fastenzeit) gestaltet, um sie im Lebensraum Schule erfahrbar zu machen. Auch die Vorbereitung und Gestaltung  von Gottesdiensten - Eucharistiefeiern und ökumenische Gottesdienste - zum Schulbeginn und Schulabschluss sowie zu besonderen Anlässen im Schuljahr und Kirchenjahr gehört zu meinen Aufgaben.
Darüber hinaus arbeite ich bei Projekten in der Schule mit, die die Persönlichkeitsentwicklung der Schülerinnen und Schüler begleiten und fördern, wie z. B. bei dem Projekt „Sucht - Sehnsucht“ für die Klassen 8 und den „Jungen- und Mädchentagen“ für die Klassen 7.
Zwei Stunden pro Woche unterrichte ich in einer Klasse im Fach Religion.
Räumlichkeiten für die Schulseelsorge
Für die Schulseelsorge steht der Raum 311 (im Internat neben der Oase) zur Verfügung. Hier treffe ich meine Vorbereitungen für kleinere und größere Projekte, hier finden persönliche Gespräche mit einzelnen Schülern und Schülerinnen oder  auch mit kleineren Gruppen statt, dies ist der Ort für das Schülercafe und hier arbeite ich mit Kleingruppen. Ich freue mich, wenn Sie mit mir in Kontakt treten möchten. Sie erreichen mich dienstags und mittwochs vormittags in der Schule  über das Sekretariat (02502/221610) oder in Raum 311.
Mechthild Rensing
Schulseelsorge