Sporthelfer

Sportlehrerin Christiane Schabos mit den frisch ausgebildeten Sporthelfern.
Sportlehrerin Christiane Schabos mit den frisch ausgebildeten Sporthelfern.

Wie auch in den letzten Jahren hat die Liebfrauenschule Sporthelfer ausgebildet. In diesem Jahr waren es 13 junge Menschen, die Lust hatten viele Facetten des Sports kennenzulernen. Die Ausbildung erfolgte auf der Basis der Konzeption der Sportjugend im Landessportbund NRW und qualifiziert Jugendliche im Alter von 13 bis 17 Jahren für ihren Einsatz in Verein, Schule und Jugendhilfe. Inhaltliche Schwerpunkte sind Übernahme von Verantwortung, Engagementförderung im Kinder- und Jugendsport und der Erwerb von Fachwissen. Die Unterrichtseinheiten umfassen die Bereiche Persönlichkeitsentwicklung; Bewegungs-, Spiel- und Sportpraxis erleben und reflektieren; Bewegungsangebote/-anlässe planen, durchführen und auswerten und der Bereich Sportverein und Schule. Insgesamt ist das schon eine Ansage für einen zweistündigen Unterricht pro Woche. Außerdem haben die Jugendlichen zusätzlich in einer ihr fremden Sportart hospitiert und bei Michael Nieborg in zwei Einheiten das Verhalten bei Verletzungen gelernt. In der neuen Ausbildungskonzeption sind ab dem nächsten Schuljahr die Vereinshospitationen dann auch verpflichtend.

Mit der Qualifikation Sporthelfer I  ist nun der erste Schritt in Richtung Übungsleiter im Sport getan. Im Anschluss kann nun die Sporthelfer II Ausbildung erfolgen und damit die Juleica-Card erworben werden. Besonders schön ist auch, dass die SchülerInnen nun Sport AG´s in der Schule anbieten können, was auch in diesem Schuljahr zur Freude der jungen Schüler mit zwei Sport AG´s der Fall war. Wenn das auch im kommenden Schuljahr wieder angeboten werden kann, dann freut es Christiane Schabos als Ausbilderin besonders.

Zum Abschluss der Ausbildung gab es noch zwei besondere Einheiten. Zum einen war Daniela Bäumer-Lanfer vom Kreissportbund Coesfeld an der Schule, um den angehenden Sporthelfern die Struktur und Organisation des Sports näherzubringen. Zum anderen hat auch die Liebfrauenschule am Sporthelfertag in Coesfeld teilgenommen, und hier stand dann vor allem der Spaß im Vordergrund.