Alle Informationen zum Schulwechsel

Hier finden Sie alles zum Thema Anmeldung, Informationen zu den Fächern und Räumen, sowie FAQs und Interviews.

Juxtag 2007

Juxtag 2007
Juxtag 2007

WN, 06.06.07
Nottuln. Die Jahrgangsstufenschüler 5 bis 9 waren gestern Morgen vom Schulhof der Liebfrauenschule ausgesperrt. Hinter hohen Gittern regierten um 8 Uhr die drei 10er Klassen mit ihren Trillerpfeifen, die rigoros jeden vorwitzigen Jüngeren zurückdrängten. Juxtag der scheidenden Realschüler mit Blütengirlanden und einheitlichen Polohemden, auf denen sie ihren Wert bekundeten: „School of fame . . . – auch Stars müssen mal gehen.“
Aber wo waren die Lehrer? Nach zehn Minuten rollten sie im vom Trecker gezogenen „Komforttransporter“ an: das Lehrerteam, bekleidet mit witzig beschrifteten Mülltüten, Schulleiter Ulrich Suttrup im weißen Einweg-Schutzanzug. Und jetzt konnten die Barrieren fallen für die vorbereiteten Wettkämpfe.
Als erstes wurde ein Bobbycar-Rennen ausgetragen. Lehrer Christoph Ihmenkamp musste mit Yilmaz Ishak (Klasse 9) an den Start und fuhr die erste Niederlage der Lehrer ein. Aber das Kollegium gab sich im Laufe der nächsten Stunde nicht so leicht geschlagen. Auf der mit Schmierseife glitschig gemachten Folie behaupteten sich gleich mehrere beim Catchen erfolgreich gegen die Schüler.
Danach mussten Spielkarten mit dem Mund weitergegeben werden. Eine Disziplin, die fest in der Hand von Schülerinnen lag. Beim Luftballontanz bewiesen dagegen Lehrer und Schüler, dass sie auch Teamwork beherrschen, und brachten die Ballons sicher über die Tanzfläche.
Tradition hat der Schlussakt: Der Schlüssel zur Schule musste gesucht werden. Auch dabei zeigte Schulleiter Suttrup Führungsqualität. Schon bald konnten die Türen zum mit Luftballons gefüllten Foyer geöffnet werden.