Alle Informationen zum Schulwechsel

Hier finden Sie alles zum Thema Anmeldung, Informationen zu den Fächern und Räumen, sowie FAQs und Interviews.

Die Sekundarschule

Die Sekundarschule eröffnet den Kindern Bildungsgänge, die ohne Zuordnung zu unterschiedlichen Schulformen zu allen Abschlüssen der Sekundarschule I führen. Auf diese Weise bereitet die Sekundarschule sowohl auf die gymnasiale Oberstufe als auch auf berufliche Ausbildungen und berufliche Bildungsgänge vor.
Der zentrale Bildungsauftrag der Liebfrauenschule besteht in der individuellen Förderung aller Schülerinnen und Schüler entsprechen ihren jeweiligen Lernvoraussetzungen und Lernmöglichkeiten. Die Kinder sollen dabei nicht nur fachliche und methodische Qualifikationen erwerben, sondern insbesondere in ihrer Persönlichkeitsentwicklung umfassend gefördert werden und in diesem Zusammenhang auch sozial bedeutsam Fähigkeiten erwerben.
Verantwortliches Handeln schließt Wertorientierung ein. Für die Liebfrauenschule als bischöfliche Schule haben dabei christliche Wertvorstellungen einen besonderen Stellenwert.
Diesen unterschiedlichen Aspekten schulischen Lernens wird die Liebfrauenschule durch gemeinsames differenzierendes Lernen gerecht. In der Orientierungsstufe findet der Unterricht im Klassenverband statt. Ab Klasse 7 werden wir die teilintegrierte Form der Sekundarschule realisieren. Damit ist gemeint, dass die Klassenverbände aus Klasse 5/6 bestehen bleiben. Je nach ihren Fähigkeiten in Deutsch, Englisch und Mathematik besuchen die Kinder Grund- oder Erweiterungskurse.
Ein weiteres wesentliches Element ist die Wahldifferenzierung, die in Klasse 6 einsetzt. Neben der 2. Fremdsprache (Französisch) kann aus den Bereichen Naturwissenschaften, Arbeitslehre und "Darstellen und Gestalten" gewählt werden.