Alle Informationen zum Schulwechsel

Hier finden Sie alles zum Thema Anmeldung, Informationen zu den Fächern und Räumen, sowie FAQs und Interviews.

Französischkurs in Paris

Eifelturm
Eifelturm

Die Fahrt startete am Sonntag, den 10. April um 6.24 Uhr am appelhülsener Bahnhof. Verschlafen und gut gelaunt ging es also los in Richtung Paris. Nachdem wir einige Male umgestiegen waren, kamen wir um 12.06 Uhr am „ Gare du nord “ in Paris an. Dort stellten wir zu aller erst fest, dass Franzosen kein Englisch sprechen können, wodurch wir gezwungen waren die Tickets auf französisch zu holen. Dies schafften die zwei Schülerinnen dann tatsächlich ! ( nach anderthalb Stunden und mit Hilfe von Frau Koschik) Reichlich geschafft gingen wir zu unserer Unterkunft „ Le Pont “.  Nach einer kurzen Pause fingen wir an Paris entlang der Seine zu erkunden. So kamen wir an der  Notre Dame, der Judengedenkstätte, dem Louvre und schließlich auch an der berühmten Champs-Elysees vorbei. Am Abend gingen wir auf den „ Arc de Triomphe “ , den Triumphbogen und genossen den fantastischen Ausblick über ganz Paris im Dunkeln. Ein paar Schüler erzählten uns einige Informationen über die Champs- Elysees und dem Triumphbogen. Nachdem wir uns etwas erholt hatten, fuhren wir mit der Metro zurück zur Unterkunft, wo wir den Abend ausklingen ließen.
 
Der zweite Tag begann mit einem herzhaften französischen Frühstück. Danach fuhren wir zum Marais, einem alten Stadtviertel von Paris. Auch hierzu hörten wir einige interessante Vorträge. Der Ausflug endete am Centre Pompidou von wo aus wir uns für einige Stunden frei beschäftigten durften. Nachmittags trafen wir uns am „Hotel de ville“ und fuhren dann zum Montmatre, dem Künsterviertel. In diesem Viertel ließen sich viele von uns von einem Straßenkünster zeichnen.
Abends fuhren wir zurück zum Hotel und aßen noch etwas Baguette und tranken dazu Rotwein. Und so ging auch der zweite Tag zuende.
 
Am Dienstag besichtigten wir ein weiteres Viertel, das Univiertel. Es gab wieder eine selbst gestaltete Führung durch das ganze Viertel. Danach hatten wir wieder einige Stunden Zeit zum Shoppen, Essen…Am späten Nachmittag ging es auf  in Richtung Höhepunkt der Fahrt….dem Eifelturm. Wir holten uns Eintrittskarten und fuhren mit dem Aufzug in die höhste Etage. Oben angekommen wurden viele Fotos von Paris und den Vorstädten gemacht. Der Ausblick war sehr eindrucksvoll  !!! Wieder unten angekommen fuhren wir zur Unterkunft zurück um uns etwas auszuruhen. Abends gingen wir in einer Creperie essen.
 
Mittwoch ging es mit dem TGV erschöpft nach Hause….
 
Paris ist eine sehr schöne Stadt , die Fahrt war super und ist auf jeden Fall jedem Französischkurs zu empfehlen !!!