Alle Informationen zum Schulwechsel

Hier finden Sie alles zum Thema Anmeldung, Informationen zu den Fächern und Räumen, sowie FAQs und Interviews.

Klassenfahrt der 10er nach Berlin

berlin_2011
berlin_2011

Mit etwas Verspätung fuhren wir (die Zehntklässler der Liebfrauenschule Nottuln) am Dienstag, den 13.09.2011 nach Berlin. Nach einer sechsstündigen Fahrt kamen wir endlich in Berlin an.
Nach dem Auspacken der Koffer, gab es das erste Abendessen. Anschließend gingen wir gemeinsam zum Kurfürstendamm, der nicht allzu weit entfernt lag. Dort teilten wir uns in Gruppen auf. Viele Gruppen gingen zu allererst ins KaDeWe (Kaufhaus des Westens) und manche suchten anschließend eine Bar auf, um das Champions League-Spiel Borussia Dortmund gegen Arsenal London mit verfolgen zu können. Als wir dann kurz vor 23 Uhr wieder im Jugendgästehaus waren, haben wir es uns auf den Zimmern gemütlich gemacht.
Am Mittwoch gab es dann Frühstück und anschließend eine Stadtrundfahrt, bei der wir auch am Checkpoint Charlie, an den Überresten der Berliner Mauer, an der Humbold Universität, den Botschaften der verschiedenen Staaten wie z.B. Schweiz, USA, Saudi Arabien, Frankreich und China... vorbei fuhren.
Nach der Stadtrundfahrt wurden wir am Potsdamer Platz heraus gelassen um zu unseren Wahlangeboten ( Madame Tussauds, DDR Museum, Fahrt auf der Spree, Ägyptisches Museum und Holocaustmahnmal), die wir zuvor gewählt hatten, zu gehen. Meine 6-köpfige Gruppe ging zum Ägyptischen Museum, wir trafen uns mit Herrn Pottmeier um 15.00 Uhr am Berliner Dom. Da wir eine Schülergruppe waren, war der Eintritt und die Führung durchs ägyptische Museum kostenlos. Die Führung wurde durch die Sehenswürdigkeit, die Büste der Nofretete, beendet.

Nach dem Wahlprogramm hatten alle Schüler Zeit zur freien Verfügung bis 19.00 Uhr, da wir um 19.00 Uhr einen Termin im Reichstag hatten. Nachdem wir von einem Mitarbeiter des Reichstags in unser politisches System eingeweiht wurden, durften wir die Kuppel des Reichstag erkunden. Mit der fantastischen Aussicht endete das Programm für Mittwoch. Um 22.00 Uhr wurden wir von unseren Bussen zum Ku-Damm  gebracht, um dort 1,5 Stunden zur freien Verfügung zu nutzen.
An diesem Tag hatten wir nicht wie sonst um 23.30 Uhr Nachtruhe sondern erst um 24.00 Uhr, wegen des langen Tages.

Am Donnerstag ging es für die Hälfte der Gruppe schon um 8 Uhr los mit Aufstehen und Frühstücken. Anschließend ging es zum Olympiastadion, wo wir u.a. die Spielerkabinen betreten konnten und einen Blick in den Raum werfen konnten, in dem Klinsi 2006 das "Sommermärchen" geschmiedet hat. Danach ging es weiter nach Hohenschönhausen zu einer Besichtigung des Stasigefängnisses.
Nach einer beeindruckenden und bedrückenden Führung durch das Gefängnis fuhren wir zum Alexanderplatz, um dort eine Pause zu machen, die man zur freien Verfügung nutzten konnte. Um 18.30 waren dann viele wieder zum Abendessen im Jugendgästehaus, während andere sich entschlossen haben, in einem der zahlreichen Schnellrestaurants zu essen.
Am Tag der Abfahrt standen wir wie gewohnt um 8 Uhr auf und frühstückten. Anschließend packten wir unsere Koffer und räumten unsere Zimmer auf. Um 10 Uhr fuhren wir zurück nach Nottuln, wo wir um 16.00 Uhr eintrafen.

NM