Klasse 5/6

Französisch als 2. Fremdsprache ist in der Sekundarschule nicht verpflichtend, auch nicht in der 6. Klasse. Zum Ende der Klasse 5 werden die Kinder und Eltern ausführlich beraten und die Entscheidung für eines der anderen Wahldifferenzierung vorbereitet.
Besonders an die Schüler der Orientierungsstufe, aber auch darüber hinaus wendet sich das Angebot der ÜMB (Übermittagsbetreuung). An vier Nachmittagen in der Woche werden die angemeldeten Kinder in der LERNZEIT unterstützt und können an weiteren AGs teilnehmen. Über Einzelheiten informiert ein separates Faltblatt " ÜMB".
Die Klassen 5 und 6 bilden eine pädagogische Einheit. Um den Kindern den Anfang in der neuen Schule zu erleichtern, werden Übergangshilfen gegeben, die schrittweise zu größerer Selbständigkeit verhelfen sollen.
Die Zusammenarbeit mit den Eltern und vierteljährliche Beratung in der Klassenkonferenz helfen Anfangsschwierigkeiten zu erkennen und möglichst zu beheben.
Die Teilnahme am Programm "Erwachsen werden" stützt die soziale Entwicklung des Einzelnen und fördert den Aufbau gut und kooperierender Lerngruppen.
Eigenverantwortliches Lernen und Arbeiten erhalten wachsendes Gewicht. In einem langfristigen Trainingsprogramm erwerben die Schülerinnen und Schüler in Klasse 5/6 Methodenkenntnisse, die im Fachunterricht angewendet und vertieft werden. Unser Ziel ist es, Die Lernenden zu einer Eigenverantwortlichkeit für ihren Lernzuwachs anzuleiten.