Schulkonzept

WN 05.01.2013

Die Liebfrauenschule hat einen  20-seitige Broschüre aufgelegt, der den Titel "Liebfrauenschule Nottuln - Bischhöfliche Sekundarschule" trägt. Die Redaktion hat die stellvertretende Schulleiterin Christiane Schabos übernommen, bei der Gestaltung halfen die Fachleute von "361gradmedien", die auch die Homepage der Schule mitentwickelt haben.
In der 20-seitigen Broschüre werden die strukturellen Änderungen gegenüber der nun auslaufenden Realschule erklärt und die Angebote vorgestellt. Die Informationen sind in Kapitel (z.B. "Offener Ganztag") unterteilt und diese wiederum durch farbige gestaltete Zwischenzeilen strukturiert (z.B. "Warum gibt es die Bischhöfliche Sekundarschule Nottuln?"). Die Broschüre beginnt zwar mit je eigenen Grußworten für Eltern und Viertklässler; Hauptansprechpartner seien aber die Eltern und die interesierte Öffentlichkeit, betont Schabos. Die Auflage der Broschüre, die an den Grundschulen und im Sekretariat der Liebfrauenschule erhältlich ist, sei mit 750 Exemplaren bewusst klein gehalten. "Wir entwickeln uns weiter, da wird man die Broschüre früher oder später überarbeiten müssen."

von Frank Vogel

Unser Weg der Gestaltung des Lehrens und Lernens
Vorbemerkung: Unser Verständnis vom Lernen
Lernen organisieren wir im Fachunterricht, im fächerübergreifenden Unterricht und in Unterrichtsstunden, in denen die Schülerinnen und Schüler ihr Lernen selbst steuern. Bei Letzterem greifen wir einen Ansatz auf, der u.a. an Schulen des Offizialats in Vechta entwickelt worden ist.
Im Übenden Lernen wird Wochenplanarbeit betrieben, weil diese den Schülerinnen und Schülern hilft, den Wert ihrer persönlichen Arbeit zu erkennen und diese Arbeit als Teil ihres Selbst weiterzuentwickeln.“ „Was braucht man, um Schülerinnen und Schülern das Lernen beizubringen? Zweierlei: Themen, an denen sich lernen üben lässt, weil sie eine pädagogische Relevanz für SuS haben. Zum anderen brauchen sie Zeit. Hat man diese nicht oder glaubt man, sie nicht zu haben, sollte man sie sich dennoch nehmen und vor allem den Schülern geben.“

 

Themenfelder

Unsere Planungen betreffen grundsätzlich nicht nur den Eingangsjahrgang 5, sind aber zunächst  für diesen ausgearbeitet und werden entsprechend für die nächste Jahre weiter entwickelt.

» weiterlesen

Unterricht

Der Unterricht in der Sekundarschule findet statt im Fachunterricht (z.B. in  Sport oder Musik), im fächerverbindenden Unterricht und in Naturwissenschaften mit den integrierten Fächern Biologie, Chemie und Physik in Gesellschaftslehre mit den integrierten Fächern Erdkunde, Geschichte und Politik in Arbeitslehre mit den integrierten Fächern Hauswirtschaft, Technik und Wirtschaft. In Klasse 5 unterrichten wir statt Wirtschaft einen Kurs "Informationstechnische Grundbildung".

» weiterlesen

Wahlpflichtbereich

Entsprechend ihrem Auftrag, Schülerinnen und Schülern unterschiedlicher Begabungen und Neigungen zu fördern, eröffnet die Sekundarschule auf verschiedenen Niveaus differenzierte Ausbildungswege.

» weiterlesen